Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Anrath e.V. findest du hier .

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Einsatztagebuch

Einsatz Notfall am/im/auf Wasser (Do 03.11.2022)
55789: Kran eingestürzt mit eingeklemmter Person über dem

Einsatzart:
Notfall am/im/auf Wasser
Einsatztyp:
SEG-Einsatz
Einsatztag:
03.11.2022 - 03.11.2022
Alarmierung:
Alarmierung durch Leitstelle
am 03.11.2022 um 04:48 Uhr
Einsatzende:
03.11.2022 um 09:00 Uhr
Einsatzregion:
Rhein 757 bis 767 km
Einsatzort:
Rheinhafen Krefeld
eingetroffen um 05:15 Uhr
Einsatzauftrag:

Hilfestellung und Absicherung bei der Bergung des Kranführers

Einsatzgrund:

eingeklemmte Person über dem Rhein nach Kraneinsturz, Boote und Hochwasserboote erforderlich

Beteiligte Gliederungen:
  • Ortsgruppe Anrath e.V.
Eingesetzte Kräfte
2/4/6/12
  • 2 Bootsgast
  • 2 Bootsführer
  • 2 Strömungsretter
  • 2 Zugführer
  • 4 Gruppenführer
Eingesetzte Einsatzmittel
  • Land Rover Defender (GW-WR) - PEL KR 19 GW-W 02 - KR-LR 201
  • Rheinadler Krefeld (RTB) - PEL KR 19 RTB 01 - KR-LR 1913
  • VW Caravelle (KdoW) - PEL KR 19 KDoW 01 - KR-Li 1963
  • VW Crafter (MTW) - PEL KR 19 MTF 02 - KR-LR 1969
  • Geräteanhänger Strömungsretter - KR-LR 1968
  • MTF Willich 1 (MTW) - PEL WLL 2 MTF 1 - VIE-LR 430
  • MTF Willich 2 (MTW) - PEL WLL 2 MTF 2 - VIE-LR 431
  • Leitungsdienst Bezirk Krefeld (sonst. Fzg) - 19-C-Dienst

  • Kurzbericht:

    Am 030448Nov22 erfolgte der Einsatz über DME´s und Divera Alarmierung der Leitstelle Krefeld mit dem Einsatzstichwort "eingeklemmt Person nach Kraneinsturz am Rhein".

    Nach Rücksprache des DLRG Leitungsdienstes mit der Leitstelle, werden Boote und ein Hochwasserboot benötigt, zur Rettung des Kranführers, der sich nach dem Einsturz des Kranes kurz über dem Wasser eingeklemmt befindet und zur Sicherung des Einsatzes.

    Nach Eintreffen der DLRG Kräfte an der Fahrzeughalle, wurde umgehend eine Bootsbesatzung an das Rettungsboot 19/RTB/1 , was sich einsatzbereit in der Löschboothalle der Feuerwehr Krefeld befindet, mit dem Pel WLL 2/MTF/1 entsand.  Fast zeitgleich fuhren das 19/MTF/2 mit dem Strömungsretteranhänger und Strömungsrettern, sowie der 19/GWW/2 mit dem Rettungsboot (Angelika) 19/RTB/2 in Richtung Feuerwehr Bootshalle. Der Leitungsdienst fuhr mit dem 19/KdoW/1 direkt zur Einsatzstelle um Kontakt zur Einsatzleitung der Feuerwehr aufzunehmen. An der Bootshalle rüsteten sich die Strömungsretter/innen auf und es wurde zusätzlich das Schlauchboot der Feuerwehr durch DLRG Kräfte (Bootsführer und Strömungsretterin) besetzt und an die Einsatzstelle entsand.

    Bei Eintreffen des Leitungsdienstes an der Einsatzstelle kam leider die Nachricht durch den Notarzt an den Einsatzleiter der Feuerwehr, das es nur noch eine Bergung und keine Rettung mehr wird.

    Die Bergung des Verunfallten wurde wasserseitig mit hydraulsichen Rettungsgerät in Kooperation der eingesetzten Kräfte durchgeführt.

    Im Anschluss übernahm die Kiminalpolizei die Eremittlungen zum Geschehnis.

    Alle eingesetzten Kräfte kehrten wohlbehalten zu den Standorten zurück.

     

    Diese Website benutzt Cookies.

    Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

    Wesentlich

    Statistik

    Marketing

    Die Auswahl (auch die Ablehnung) wird dauerhaft gespeichert. Über die Datenschutzseite lässt sich die Auswahl zurücksetzen.